Sevda Chkoutova

Female Lust
Vernissage: 12.09.2019 19:00
13.09.2019 bis 25.10.2019


 

Zur Eröffnung spricht Sabine Fellner, freie Kuratorin und Autorin um 19.15 Uhr

Im Rahmen des VIENNA CITY GALLERY WALK 16.00 - 21.00

Sevda Chkoutova ist anwesend

Sevda Chkoutova betrachtet das weibliche Begehren und die Lust in Verbindung mit gesellschaftlichen Attributen und Normen, inneren Zwängen und Selbsterfahrung. Zeichnend, vorwiegend mit Graphitstift, Kugelschreiber und Tusche, umkreist Chkoutova die weibliche Welt mit dem vielfältigen Angebot an körperlichen Erfahrungen, Zuständen, Träumen und schrecklichen Visionen. In einer Weise, die fragmentarisch, vereinzelt karikierend, aggressiv gleichzeitig aber konkret, zart und liebevoll ist. Sie zeigt alle Facetten des Frauseins und des weiblichen Lebens: Frau, Mutter, Tochter, Künstlerin, Hausfrau, Geliebte,...
Im Zentrum von Chkoutovas künstlerischer Forschung steht die weibliche Lust in all ihrer Komplexität.
Sie untersucht die doppelte Moral, ihre dominierende Darstellung in den Medien und Einschränkungen, die in der Gesellschaft auferlegt werden und in vielfältiger Weise von den Frauen selbst erfahren werden. *

In der aktuellen Serie „Lust“ beschäftigt sich die Künstlerin mit der Wahrnehmung des eigenen Körpers, dessen Akzeptanz und Annahme. Die Darstellung des lustvollen weiblichen Körpers aus der weiblichen Perspektive, ist als Selbstermächtigung der Frau und eine konsequente Entwicklung Chkoutovas künstlerischer Praxis zu sehen. Dies als Folge einer intensiven und jahrzehntelangen Beschäftigung mit dem weiblichen Akt - dargestellt ausschließlich aus männlicher Sicht. Fragen nach Scham, Moral, Pornografie, Zwang oder Selbstbestimmung über den eigenen Körper werden in den Raum gestellt. Die weibliche Lust und die weibliche Sexualität werden als etwas Natürliches und Schönes dargestellt und bilden den Kern dieser Werkserie.
Das eigene Bett, der See und die Wiese sind neue Kulissen, die die Szenerie der großen Papierblätter vervollständigen und ermöglichen eine neue zeichnerische Technik anzuwenden.
Chkoutova zeigt weiters kleine Formate, auf denen sie humorvoll eigene Körpergefühle bearbeitet und einen Bogen von purer Ernsthaftigkeit und Verträumtheit bis hin zur Selbstironie schlägt.

*(z.T. entnommen aus dem Katalog „Women.Now.“, 2018, ACFNY, NYC)

Kurzbiografie:
1978 geboren in Sofia, Bulgarien
1991-1996 Gymnasium für angewandte Kunst, Sofia
1996-1997 Kunstgeschichte an der neuen Bulgarischen Universität, Sofia
1997-1998 Kunstgeschichte an der Uni Wien, AT
1998-2002 Studium der kontextuellen Malerei, Akademie der bildenden Künste in Wien (Prof: Sue Williams; Adi Rosenblum)
2004-2005 Aufenthalt in Chicago, IL, USA
Lebt und arbeitet in Wien
 
Lehrtätigkeit:
2017 Kunstakademie Bad Reichenhall, DE
2017 Internationale Sommerakademie Hortus Niger, Halbenrain, AT

Preise:
2013 Nominierung für den Künstlerinnenpreis für Zeichnung, Nordrhein Westfalen, DE
2012 Nominierung für den 1.internationalen Faber-Castell Preis, Neues Museum in Nürnberg, DE
2011 Nominierung für Kardinal-König-Kunstpreis 2011, Salzburg, AT
2011 Nominierung für Walter Koschatzky preis 2011, mumok, Wien, AT
2009 Nominierung für Walter Koschatzky preis 2009, mumok, Wien, AT
2007 Nominierung für Walter Koschatzky preis 2007, mumok, Wien, AT
2006 art award 2006, Strabag Kunstforum, Wien, AT – Anerkennung

2019
Sevda Chkoutova, Female Lust, Galerie Chobot, Wien, AT(solo)
Performance for One, Austrian Cultural Forum, New York, USA(solo)
Austrian Artists – kuratiert von Margareta Sandhofer, Galaxy Museum of Contemporary Art (GCA), Chongqing, China
Five Ladies, kuratiert von Brane Kovic, Municipal Gallery, Nova Gorica, Slovenia
Art Vienna, Galerie galerie, Graz, Hofburg, Wien, ATArt Bodensee, Galerie galerie Graz, Dornbirn, AT
Sommerausstellung, Galerie galerie, Graz, AT
2018
Sevda Chkoutova-Performative Zeichnung-Artisttalk mit Sabine Fellner, Vienna Art Week, Atelier Sevda Chkoutova, Wien,AT(solo)
Every Day is a Good Day, Magazin 4 Bregenzer Kunstverein, Bregenz, AT
Join the dots - Connect the distances, Salone Degli Incanti , Trieste, IT
Women.Now, kuratiert von Sabine Fellner, Austrian Cultural Forum, New York, US
Objekte und Assemblagen, Schauraum K3 - Galerie für Gegenwartskunst, Simbach am Inn, DE
Five Ladies, kuratiert von Brane Kovic, Kibela Gallery, Maribor, Slovenia
Aktzeichnungen aus der Sammlung Dagmar und Manfred Chobot, Galerie Chobot, Wien, AT
Drawing now Paris/Vienna, projektraum viktor bucher, Wien, AT
Drawing Now Paris 12, Paris, FR
On paper - part I, Galerie galerie, Graz, AT
2017
Sevda Chkoutova – hide, Galerie Chobot, Wien, AT (solo)
Sevda Chkoutova - hide II, Bildraum Bodensee, Bregenz, AT (solo)
Maria Bussmann, Sevda Chkoutova, Karen Holländer, Suse Krawagna, Galerie Gölles, Fürstenfeld, 20 jahre Schauraum, Schauraum K3, Simbach am Inn, DE
Drawing from the future, Gäste im Salon für Kunstbuch, 21er Haus, Museum of Contemporary Art, Wien, AT
Eröffnungsausstellung, Salon für Kunstbuch - Luftbadgasse, Wien, AT
Forms of Coexistence, Structura Gallery, Sofia, BG
Look! New acquisitions / Neuerwerbungen, Albertina, Wien, AT
ein original von...(V), Galerie Gölles, Fürstenfeld, AT