Heinz Leinfellner / Therese Schütz-Leinfellner

Skulpturen / Zeichnungen
Vernissage: 09.03.2017 19:00
10.03.2017 bis 22.04.2017


Nächste Ausstellung:
Felix Waske, Zeichnungen 15 - 17
Vernissage:
Donnerstag, 27.4.2017, 19-21 Uhr

Therese Schütz- Leinfellner

1922 geboren in Pischelsdorf,Niederösterreich
1945-1950 Studium,Akademie der bildenden Künste, Wien (Prof. Andersen, Prof. Gütersloh)
1950 Mitglied der Wiener Secession
1955 Heirat mit dem Bildhauer Heinz Leinfellner
1962 Geburt der gemeinsamen Tochter Henriette
1965 gestorben in Wien

Personalausstellungen
1954 Secession, Wien (mit Liselott Beschorner)
1957 Galerie Wolfrum, Wien
1960 Österreichische Staatsdruckerei, Wien
1965 Galerie Fuchs, Wien
2017 Therese Schütz-Leinfellner – Heinz Leinfellner, Galerie Chobot, Wien

Gedächtnisausstellung
1971 Künstlerhaus, Wien
Ausstellungsbeteiligungen

1950 Secession,Wien
1954 3. Österr.Graphikwettbewerb, Tiroler Kunstpavillion, Innsbruck
1957 6. Österr. Graphikwettbewerb, Tiroler Kunstpavillion, Innsbruck
1958 Modernos artistas de Austria, Galeria Montevideo de Artes plasticas, Montevideo
1959 100 works on paper, Institute of Contemporary Art, Boston, USA,   Internationale Graphikausstellung, Galerie Kunst der Gegenwart, Salzburg/ Hamburg Völkerkundemuseum/ Johannisburg/ Helsinki/ Warschau
1961 Secession, Wien/ Galerie Verkauf, Wien
Das menschliche Antlitz in der Kunst, Kulturamt der Stadt Wien
1962 Galerie Junge Generation, Wien
Salon Comparaisons, Paris
1999 „Garten der Frauen“, Nö Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten
2003 „Mimosen, Rosen, Herbstzeitlosen“, Künstlerinnen-Positionen 1945 bis heute,
Kunsthalle Krems
2005 Künstlergenerationen, Nö Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten

Auszeichnungen

1955 Meisterschulpreis der Akademie der bildenden Künste
1957 Preis des Landes Steiermark, Graphikwettbewerb Innsbruck

Werke befinden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten in- und ausländischen Sammlungen, u.a.

Albertina, Wien/  Kulturamt der Stadt Wien/  Unterrichtsministerium, Wien/  Neue Galerie, Graz/  Freunde der Secession, Wien/  Joanneum, Graz/  Österreichische Galerie, Wien/  Galeria Montevideo de Artes Plasticos/ Niederösterreichisches Landesmuseum.

Heinz Leinfellner


1911 geboren in Steinbrück, Untersteiermark
1927-1930 Kunstgewerbeschule Graz (Keramik bei Prof. Adametz, Bildhauerei bei Prof. Gösser)
1932-1940 Akademie der bildenden Künste Wien (bei Prof. Hanak und Prof. Müllner)
1946-1948 Freier Mitarbeiter in der Meisterklasse von Fritz Wotruba
1948-1952 Assistent bei Prof. Wotruba
1959 Berufung als Professor und Leiter der Meisterklasse für keramische Plastik an die Akademie für angewandte Kunst, Wien
1963 Mitglied der Königlichen Belgischen Akademie, Brüssel
1972 Ernennung zum ordentlichen Hochschulprofessor
1974 † stirbt, nach längeren Leiden in Wien

Personalausstellungen

1951 München, Galerie des Collecting Point
1952 Wien, Art Club Galerie
1953 Wien, Art Club Galerie, Impressioni italiane
1954 Venedig, XXVII Biennale
1958 Philadelphia, Robert Carlen Gallery
1959 Baden-Baden, Staatliche Kunsthalle
1969 Graz-Eggenberg, trigon-personalausstellung, Skulpturen und Graphik
1975 Wien, Galerie auf der Stubenbastei
1976 Wien, Galerie Alte Schmiede
1984 Gedächtnisausstellung, Hochschule für angewandte Kunst,Wien
1989 Galerie im Bürgerspital, Drosendorf/Thaya, Nö
1990 Hanakmuseum, Langenzersdorf, Nö
2001 Galerie Hofstätter, Wien
2013 Galerie Chobot, Wien
2017 Galerie Chobot, Wien

Wichtige Ausstellungsbeteiligungen unter anderen

1950 Venedig, XXV Biennale
1953 Antwerpen, Middelheim Park, 2. Biennale voor Beeldhouwkunst
London Tate Gallery, prämierte Entwürfe zu: Der unbekannte politische Gefangene
1954 Sao Paolo, II Biennale
1959 Kassel, II documenta ´59
1964 New York, Weltausstellung
2003 Der österreichische Art-Club, seine Künstler seine Folgen, Kunsthalle Krems, Nö