Gottfried Ecker.

aus den Tagen zwischen den Monden
Vernissage: 12.04.2012 19:00
13.04.2012 bis 19.05.2012


Nächste Ausstellung
VADIM KOSMATSCHOF -->
Vernissage:
Donnerstag 24.5.2012, 19-21 Uhr

um 19.30 wird es ein Künstlergespräch zwischen Vadim Kosmatschof und Dagmar Chobot geben.


Die Vernissage findet im Rahmen des Innenstadtgalerienrundganges von 16-21 Uhr statt.
www.galerienrundgang.at

In seiner nunmehr fünften Einzelpräsentation in der Galerie Chobot zeigt Gottfried Ecker unter dem Titel „Aus den Tagen zwischen den Monden“ Arbeiten der letzten zwei Jahre. Neben  Objekten und Arbeiten auf Papier, die den Menschen in seinem Sein reflektieren, zeigt der Künstler erstmals photographische Serien und überarbeitete Photographien, in denen er seine inhaltlichen Schwerpunkte in rätselhaft poetischen Verknüpfungen verarbeitet. Schriftliche Fragmente und Titel wie „Von gelegentlicher Liebe“ oder „Ich wollte nur spazieren gehen und dachte an dich / Ich dachte an dich und malte den Tod“ zeugen von Eckers subtilem, poetischen Spiel mit narrativen Elementen in seiner Kunst.

Im Zentrum seiner Ausstellung steht ein Objekt, in dem er die Themenbereiche Tod und Spiel  - symbolisiert durch einen Schädel  und Mikadostäbe - verknüpft und damit ironisch auf die Zufälligkeit und Instabilität allen Werdens und Vergehens verweist.. Das Objekt überzeugt   durch seine raumgreifende Präsenz.