Gottfried Ecker

Objekte, Leinwände
Vernissage: 16.10.2003 19:00
17.10.2003 bis 15.11.2003



Die Galerie Chobot präsentiert Gottfried Ecker außerdem auf der FIAC, Paris 08.10. - 13.10.2003, Stand Nr. A23 und auf der Kunst Wien im MAK 16.10. - 19.19.2003

In Gottfried Eckers Arbeiten der letzten Jahr gewinnt die menschliche Figur mehr und mehr an Bedeutung.
Ausgehend von Zeichnungen und kleinen skulpturalen Modellen, die ein Zurückweichen, ein sich Nähern, ein Verweilen oder auch den Moment des Übergangs von Ruhe in Bewegung beschreiben, entwickeln sich stille, poetische Bildfindungen , die zwar narrative Elemente enthalten, sich aber einer genauen Deutung entziehen. Durch die Kombination dieser Momentaufnahmen menschlicher Haltung und Positionierung mit skulpturalen Formen konstruiert Ecker ein Spiel um Distanz und Nähe, geprägt von Verunsicherung und Neugier.

Dieser komplexen Grundidee folgt Gottfried Ecker in seiner nunmehrigen Ausstellung mit Serien von kleinen, gestreckten, beinahe panoramaformatigen Arbeiten auf Leinwand. In seinen Szenen agieren und reagieren die Darsteller – Figuren , die aus Filmen entliehen, oder dem banalen Alltag entnommen sein könnten - auf Dinge und Vorgänge auch außerhalb des Dargestellten, in unbestimmtem landschaftlichen Umfeld; skulpturale Elemente werden in inhaltlicher Nähe positioniert. Die Akteure bewegen sich in einem labilen Gleichgewicht zwischen Ironie und Tragik. Skulpturale Ideen werden entdeckt, umkreist und geprüft. Haltlose, Verunsicherte, in ihrer Bewegung Erstarrte, wie erschrocken vor Erinnertem, wenden sich ab, weichen vor etwas zurück, nähern sich neugierig suchend.

Kurzbiographie (Auswahl)
1963 in Linz geboren, Studium der Politikwissenschaft und Geschichte
Einzelausstellung: 1995 Kunstverein Cuxhaven (D) , 1997 Galerie Maerz Linz (A), 2000 Galerie im Stifterhaus Linz(A), 2001Galerie Chobot Wien(A)
Gruppenausstellung: 1991 Galerie Ariadne Wien (A), 1992 Österreichisches Kulturinstitut Paris (F),” Zu Papier gebracht “ Wien (A), 1993 “Das andere Buch” Wien (A), 1995 Zeichnersymposium Sigharting (A), 1997 Zeichnung 4020 Hallein (A), 1999 “ il salto del salmone” Turin (I), Die Zeichnung in Oberösterreich im 20.Jhdt. Steyr (A), “Werksicht” Galerie im Stifterhaus Linz (A), 2001 “Landschaft “ Galerie in der Schmiede Linz (A), Galerie Mark Spital am Phyrn (A)