Johann Hauser

Zeichnungen, Radierungen
Vernissage: 27.02.2001 19:00
28.02.2001 bis 06.04.2001


 

Johann Hauser wurde 1926 in Bratislava geboren und übersiedelte in seiner frühen Jugend nach Österreich. Ende der 40er Jahre kam er in die damalige Heil-und Pflegeanstalt Gugging, wo Dr. Leo Navratil bei Testzeichnungen das Künstlerische Talent Johann Hausers entdeckte. Zuerst auf Aufforderung begann Hauser immer mehr zu zeichnen und entwickelte seinen eigenen, für ihn typischen Stil. In wenigen Jahren avancierte Hauser zu einem Klassiker der Art brut. In den 70er Jahren fand die ersten Ausstellungen in grossen Museen statt, so etwa im Museum des 20. Jahrhunderts in Wien, im Lenbach Haus in München.

Seit der Gründung des "Hauses der Künstler" in Gugging 1981 lebte er in dieser Gemeinschaft von Art-brut-Künstlern. Internationale Ausstellungen machten sein Werk weltweit bekannt. Das Setagaya Museum in Tokio Werke, die Collection de l´Art brut in Lausanne, die Dubuffet Stiftung, das NÖ Landesmuseum, St. Pölten, die Sammlung Essl besitzen neben Privatsammlungen jeweils grosse Werkgruppen.

Hauser starb 68jährig am 7. Januar 1996.