Walter Moroder.

"gegenüber" Holzskulpturen, Zeichnungen
Vernissage: 11.04.2005 19:00
12.04.2005 bis 04.05.2005



Die 1. Austellung des Südtiroler Künstlers in Wien

Walter Moroder, einer Bildhauerfamilie des von Tradition geprägten Südtiroler Grödentals entstammend, ist nach seiner Ausbildung an der Münchner Akademie in seine Heimat zurückgekehrt, kein leichter Schritt für einen Bildhauer, der deutlich sein Ungenügen an der eingefrorenen Sprache dieser Bildhauerschulen und -traditionen artikuliert hat und neue Möglichkeiten des Bildhauerischen suchte.

Die oft stelenhaft vereinfachten, die Köpersprache der Hände nur selten betonenden Figuren benötigen Raum, in dem sie eine irritierende Ruhe ausstrahlen. Der Reiz dieser Figuren und Figurengruppen liegt in dem Widerspruch, den sie in sich tragen. Peter Weiermair

Walter Moroder:
1963 geboren in St.Ulrich (Südtirol)
1977-80 Kunstschule St.Ulrich - Bildhauerei
1980-83 Lehre und Geselle beim Vater David
1983 - 88 Akademie in München (Prof.Ladner)
1988 Meisterschüler
1988 Lehrauftrag - Fachschule für Bildhauer
1990 Mitglied Südtiroler Künstlerbund
1990 Präsident Kreis für Kunst u. Kultur

Ausstellungen:
1990 Galerie Prisma, Bozen
1995 Galerie Otteni, Hamburg
1998 Kunstwerkstatt Lienz
2002 Galerie Eboran, Salzburg
2003 Galerie Appel, Frankfurt
2003 Galerie March, Stuttgart
2005 Galerie Chobot, Wien