Peter Skubic - Objekte


Vernissage: 18.01.2000 19:00
19.01.2000 bis 25.02.2000


 

Schmuck ist der Ausgangspunkt im Werk von Peter Skubic. Ende der sechziger Jahre erklärten Peter Skubic und seine Freunde: "Wir machen Kunst. Das ist eine Revolution". Verfolgt man die Arbeit von Peter Skubic, so beschäftigt man sich mit mit einem Künstler der die Grenzen zwischen Schmuckgestaltung als Kunst stets auslotet. Definitionen werden stets in Frage gestellt und traditionell verankerte Vorstellungen erweitert. Schmuck und damit der Mensch bleiben immer Maßstab im Werk von Peter Skubic. Das Schmuckstück als tragbares Zeichen , in direktem Kontakt mit dem Körper, als gestaltetes autonomes Objekt künstlerischer Aussage.

Die in der Galerie gezeigten Broschen und Schmuckobjekte veranschaulichen deutlich grundlegende Gestaltungsprinzipien des Künstlers. Ordnung, Proportion, Spannung und Balance und das Material Edelstahl kennzeichnen das Werk. Skubic's Objekte sind nicht geschweißt, die einzelnen Edelstahlteile werden durch ein Stecksystem und Stahlseile miteinander verbunden, so sind die Schmuckobjekte in ihren Aufbau nachvollziehbar, immer wieder in ihre Einzelteile zerlegbar und aufbaubar. Die Dimensionen dieser dreidimensionalen Schmuckobjekte reichen von der Kleinplastik bis zu 260 cm großen, in der Landschaft stehenden Stahl Plastiken. Das Verhältnis der einzelnen Teile zueinander, die Verwendung von Stahlseilen sowie das eher grob behandelte Material lassen die unheimliche Spannung und Balance in seinen Arbeiten spürbar werden.

Biographie
Peter Skubic ist am 11. August 1935 in Gornji-Milanovac, Jugoslawien geboren.
1952 - 54 Fachschule für Metalkunstgewerbe in Steyr / Oberösterreich
1954.- 58 Akademie für angewandte Kunst in Wien 1969 erste freie Schmuckarbeiten
1975 Initiative und Organisation des Symposiums SCHMUCK AUS STAHL in Kapfenberg / Steiermark
1979 Berufung an die Fachhochschule Köln / Fachbereich Kunst, als Professor für Schmuckgestaltung
1983, 1984 Professor an der Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg
Zahlreiche Ausstellungen im In - und Ausland.